Aktuelles

WAZ berichtet über Trauerarbeit in Haltern

Heute berichtet die WAZ über die Trauerarbeit die Lavia seit März für die Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes leistet. Doch leider ist diese wichtige Arbeit sowohl in Haltern, als auch in Gelsenkirchen gefährdet.

Da die Finanzierung der Trauergruppen im Jahr 2016 nicht mehr gesichert ist, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Wir freuen uns, wenn Sie einen Beitrag leisten, dass die Kinder und Jugendlichen, die seit dem Absturz des Germanwings Fluges um Freunde und Verwandte trauern, weiterhin so qualifiziert und kompetent in ihrer Trauer begleitet werden können.  

Link zum WAZ-Artikel: http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/jugendliche-trauern-gemeinsam-um-germanwings-opfer-id11386787.html

 


Bilder und Texte von Jugendlichen aus den Trauergruppen

Weitere Erfahrungen aus der Trauerbegleitung

10.03.2016

Trauerarbeit: Kinderbilder und -texte

Es war kurz vor meiner Abfahrt an die Ostsee. ...

10.03.2016

Der Tag, als die Welt auf den Kopf gestellt wurde

Als im März das Flugzeug von Germanwings mit den vielen SchülerInnen abstürzte...

10.03.2016

Glück im Unglück

Lara ist 7 Jahre alt. Ihre Mutter liegt im Koma.