Aktuelles

Trauergruppen in Haltern

Am 14.08.2015 fand wieder eine Jugendtrauergruppe in Haltern am See statt. Es ging um Ferienerlebnisse und vor allem um die "Ist-Situation" im veränderten Leben. Und in einem Solarglas sammelte die Gruppe, jeder für sich, "Lichtblicke", Momente, Situationen und Menschen, die in der Zeit seit der Nachricht des Flugzeugabsturzes auch geschehen sind. Anschließend sprach man darüber, tauschte sich aus, ergänzte, fragte. Neben vielen ernsten Situationen wurde auch gelacht. 

Wer hätte im März 2015 gedacht, dass man "trotz allem" den Führerschein macht, ein gutes Zeugnis erhalten hat, "trotzdem" eine Klassenfahrt total gut findet oder sich auf die kommende Fahrt freut? Wer hätte gedacht, dass man wieder gerne feiern geht, Spass mit Freunden und Freundinnen hat, seine Familie so anders gerne hat? Wer hätte gedacht, dass man durch diese Umstände neue Menschen kennen lernt, die zu Freunden werden, aus Haltern, aus Nachbarstädten oder anderen Ländern?

Natürlich ist die Trauer noch da. Warum auch nicht? Aber es gibt auch helle Momente. Die sind wichtig, damit man schwere Trauer überleben kann. Am 9.9.2015 bieten wir vom Lavia-Team und dem Förderverein Lavia Trauerbegleitung e.V. einen Eltern- und Angehörigenabend zur Info über die Trauergruppen an. Der Förderverein Lavia e.V. ist auf Unterstützung angewiesen, die Trauergruppen werden ausschließlich über Spenden finanziert.


Bilder und Texte von Jugendlichen aus den Trauergruppen

Weitere Erfahrungen aus der Trauerbegleitung

10.03.2016

Trauerarbeit: Kinderbilder und -texte

Es war kurz vor meiner Abfahrt an die Ostsee. ...

10.03.2016

Der Tag, als die Welt auf den Kopf gestellt wurde

Als im März das Flugzeug von Germanwings mit den vielen SchülerInnen abstürzte...

10.03.2016

Glück im Unglück

Lara ist 7 Jahre alt. Ihre Mutter liegt im Koma.